War es der richtige Schritt?

Ein Schritt der alles verändert. War es richtig? Zu gehen. Einfach mal tschüss zu sagen. Und sich mit Tränen zu verabschieden? Etwas sicheres. stabiles. normales. aufzugeben? Zuspruch aber auch Unverständnis erfahre ich. Es regnet Wörter, die eine handfeste Diskussion fast einen Streit auslösen. Das Telefon und der Terminplaner sind mein bester Freund gerade. Es bleibt nicht viel Zeit zum nachdenken. Und wenn doch... dann überrennen mich die Selbstzweifel. Ich soll doch stark sein. Ich muss stark sein und das werde ich auch! Nur für ihn. Er gibt mir den Halt, wenn ich ihn brauche, er schenkt mit Zuflucht, wenn ich einfach nicht mehr mag. Er wärmt mich, wenn es mir manchmal kalt ums Herz wird.

Es geht mal nicht ums weinen. Ums schreien. Ich bin nicht mehr auf der Suche nach Gefühlen. Ich habe sie schon. Ich habe sie wirklich gefunden. Und es ist wunderbar. Es geht mal nicht um jemand anderen. Es geht um mich! Ich kann der ganzen Welt nun zeigen, das ich stark und selbstbewusst bin.

4.8.11 14:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen